Einsatz | 08.03.2018

Ölspur nach Vehrkehrsunfall | B241
AAm Donnerstag, den 08.03.2018 wurde die Feuerwehr Buntenbock um 7:28 Uhr mitten im morgendlichen Berufsverkehr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. In der Alarmierung hieß es „Öl nach VU auf der B241“.

Bereits die Anfahrt zur Wache gestaltete sich äußerst schwierig, da die meisten Kameraden, von ihrem Arbeitsplatz aus Clausthal-Zellerfeld kommend, bereits in den Rückstau zum Verkehrsunfall gerieten, der sich zwischen Buntenbock und Clausthal-Zellerfeld befand. Die Polizei hatte die B241 zu diesem Zeitpunkt bereits komplett gesperrt.

Laut Pressemeldung des Polizeikommissariats Oberharz kam der Führer eines aus Richtung Osterode kommenden Pkw Mitsubishi offensichtlich aufgrund eines Fahrfehlers auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und rutschte in die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Multivan, der in Richtung Osterode unterwegs war.

Vor Ort waren neben zwei Streifenwagen der Polizei Oberharz die Feuerwehren Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock, der Rettungsdienst, die Straßenmeisterei Seesen und der Abschleppdienst eingesetzt.

Die Fahrbahn der B241 wurde für die gesamte Dauer der Unfallaufnahme und der darauf folgenden Fahrbahnreinigung bis ca. 12:15 Uhr voll gesperrt.
 
Eingesetzte Kräfte: 14-17-42 - MTW
14-43-42 - LF8-S
 

Bildergalerie



© since 2013 by Freiwillige Feuerwehr Buntenbock - Designed by Dennis Schmelzer - Impressum - alle Rechte vorbehalten